Beiträge

Weiblichkeit – weibliche Energie

Deine persönliche Weiblichkeit, meine persönliche Weiblichkeit.
Wir Frauen fühlen nicht immer das Gleiche, für uns und dem wie, wir in uns fühlen. Wir haben unsere unterschiedlichen, individuellen Vorstellungen und Wahrnehmungen zu unserer Weiblichkeit.
Und das ist auch gut so, eine Bereicherung für alle Frauen.
Aber weisst du deine persönliche Weiblichkeit, weisst du was dich ausmacht, was du für dich definierst?

Wen es interessiert, gerne mal bei “ Mit Vergnügen „, Berlin, reinschauen, in dem Text von Annik Walter befragte sie 11 Männer, was für sie der“ Inbegriff von Weiblichkeit“ ist.
Sehr interessant und spannend.

Dabei gehts nicht um die sexuelle Wahrnehmung, sondern das, was die Frau für sie ausmacht, was sie inspiriert und womit auch sie sich verbunden fühlen.

Es ist die Suche nach deiner Weiblichkeit, das Finden deiner Persönlichkeit, das Kennenlernen deiner selbst.
Wir Frauen gehen auf unsere Reise mit Einflüssen von Außen, von Familie, von Freunden, wir schreiben unsere Geschichten. Und manchmal kommen wir an eine Weggabelung und können nicht entscheiden, welchen Weg wir jetzt nehmen sollen. Heute sind oft Frauen im Modus des Kampfes, in der Verwirklichung ihrer Stärke und wir können definitiv vieles alleine bewerkstelligen. In diesem Prozess suchen wir aber auch unsere weibliche, weiche, harmonische in Gleichgewicht suchende Seite.
Da stelle ich mir die Frage: müssen wir in Kampfmodus sein, und hart uns durchboxen, um Gleichheit, Gleichberechtigung und Respekt zu erfahren? Sind denn unsere warmen und weichen Seiten, unsere Werte und Sinne nicht auch ein Mittel des Ausdruckes, der Sichtbarkeit, des Seins?

Mir begegnen Frauen, die im Beruf, in der Familie und im Freundeskreis eine große Stärke tragen und zeigen, und vieles alleine stemmen können, organisieren, planen, Weitsicht beweisen und über alles Bescheid wissen.
Aber auch diese Frauen begegnen mir, und fragen mich, Kirsten, was kann ich tun, damit ich wieder fühlen kann, mich wahrnehmen kann, das was in mir ist auch mit mir verbinden kann?
Wie kann ich mich bestmöglich unterstützen?
Kann ich auch schwach sein, um stark zu sein?
Ist die Leere in mir auch eine Chance?
Sind meine Werte auch meine?
Was können meine Sinne mir sagen? Und wie ich finde ich sie?
Kann ich mich auf meine Intuition verlassen?

Frauen sehnen sich nach ihrer ganz persönlichen Energie. Sie sehnen sich nach ihrer Wärme und wollen ihr Frau – Sein leben und erleben.

Lasst uns gemeinsam es erschaffen. Mutig aufeinander zugehen und sich gegenseitig stärken und motivieren, und evenuell auch das Fallenlassen genießen.
Nichts muss alleine geschafft sein, auch Hilfe annehmen ist eine Form von Stärke. Eine Form von Verständnis und Klarheit.

Wusstest du, dass du eine Unterstützerin bist?

Bis ganz bald

Deine Kirsten

Let yourself shine – mit all deinen Sinnen

Was heißt das?

Warum arbeite ich unfassbar gerne mit den Sinnen?

Weil wir sie unbewußt in unserem Leben einsetzen. Weil wir ihnen überall begegnen können. Weil jeder von uns bestimmte Sinne mehr wahrnimmt als ein anderer.

Sinne sind toll abfragbar, für ganz unterschiedliche Situationen oder Themen.

Zum Beispiel: stelle dir vor du gestaltest dein Visionboard, mit all deinen ganz persönlichen Ideen, Wünschen und Zielen. Wie gehst du da vor? Und Warum? Und was genau sind da deine Intensionen?

Visionboards zeigen dir visuell, was dich anregt, wohin du strebst und was du umsetzen möchtest.

Aber ist es nur visuell? Sind es nicht auch Gedanken und Erfahrungen und Träume, die wir gerne erleben wollen? Mit unseren Sinnen? Beispielsweise auf dein Board kommt ein Bild mit einem Zitronenbaum. Weil du super gerne nach Italien reisen möchtest. Was kommt dir denn da alles in den Sinn?

Zitrone: Farbe knallig frisches Gelb, der Duft, wenn du sie frisch vom Baum nimmst oder aufschneidest, der Geschmack, spritzig, sauer, belebend. Was könntest du hören, wenn du in einem Garten stehst mit vielen Zitronenbäumen? Bienen summen, die flirrende Hitze, Meeresrauschen, die Stimmen der Bauern beim ernten.

Du siehst, deine Wahrnehmungen werden durch deine Sinne geweckt.

Und ist das nicht etwas unglaublich Tolles?

Bis ganz bald.

Deine Kirsten