Let yourself shine – mit all deinen Sinnen

Was heißt das?

Warum arbeite ich unfassbar gerne mit den Sinnen?

Weil wir sie unbewußt in unserem Leben einsetzen. Weil wir ihnen überall begegnen können. Weil jeder von uns bestimmte Sinne mehr wahrnimmt als ein anderer.

Sinne sind toll abfragbar, für ganz unterschiedliche Situationen oder Themen.

Zum Beispiel: stelle dir vor du gestaltest dein Visionboard, mit all deinen ganz persönlichen Ideen, Wünschen und Zielen. Wie gehst du da vor? Und Warum? Und was genau sind da deine Intensionen?

Visionboards zeigen dir visuell, was dich anregt, wohin du strebst und was du umsetzen möchtest.

Aber ist es nur visuell? Sind es nicht auch Gedanken und Erfahrungen und Träume, die wir gerne erleben wollen? Mit unseren Sinnen? Beispielsweise auf dein Board kommt ein Bild mit einem Zitronenbaum. Weil du super gerne nach Italien reisen möchtest. Was kommt dir denn da alles in den Sinn?

Zitrone: Farbe knallig frisches Gelb, der Duft, wenn du sie frisch vom Baum nimmst oder aufschneidest, der Geschmack, spritzig, sauer, belebend. Was könntest du hören, wenn du in einem Garten stehst mit vielen Zitronenbäumen? Bienen summen, die flirrende Hitze, Meeresrauschen, die Stimmen der Bauern beim ernten.

Du siehst, deine Wahrnehmungen werden durch deine Sinne geweckt.

Und ist das nicht etwas unglaublich Tolles?

Bis ganz bald.

Deine Kirsten